Jeder kann etwas tun, um ein Leben zu retten!
Wenn du kein Tier adoptieren kannst
  • - biete ihm eine Pflegestelle.
Kannst du keine Pflegestelle bieten
  • - übernimm eine Patenschaft.
Ist dir keine Patenschaft möglich
  • - unterstütze durch Mitarbeit.
Wenn du nicht vor Ort helfen kannst
  • - spende einfach etwas.
Wenn Du nichts zu spenden hast
  • - verbreite einfach, kläre auf, werbe für uns
Jeder kann etwas tun
  • - weniger oder mehr
  • - etwas Kleines oder Großes
  • - um ein Leben zu retten!
Facebook Link
176777

Mister Dean (Gnadenhund) 8+

Name: Mister Dean (Gnadenhund)
Gechipt: Ja
Geimpft: Ja
Geb. Datum: 12.09.2011
Geschlecht: Rüde
Kastriert: Ja
Gewicht: ca. 28 kg
Größe: ca. 50 cm
Rasse: Husky-Mix

Wesen & Info

Mister Dean kam letztes Jahr im November 2017 zu uns als Angsthund. Zuerst haben wir ihn mit zwei Junghunden im Auslauf gehabt, mit den beiden kam er sehr gut klar. Seine Sozialisierung Artgenossen gegenüber ist einfach nur klasse. Dafür kann er mit Menschen leider gar nicht mehr so sehr, er ist in unser Huskyrudel integriert, ist ein wichtiger Bestandteil, wenn es um Resozialisierungen geht, tobt und spielt mit allen Hunden, teilt sich auch sehr gut mit, wenn ihm etwas nicht passt ..... aber die Menschen, die möchte er so gar nicht haben. 

Wir können nicht sagen, was dem armen Kerl passiert ist, aber die Angst in seinen Augen spricht Bände. So haben wir beschlossen, gemeinsam mit der Vermittlerin der Orga, für die wir letztes Jahr vorerst als PS fungierten, dass Mr. Dean hier bleiben darf. Natürlich brauchen wir hier auch eure Hilfe, die Kosten müssen noch übernommen werden (Kastra, Impfungen, Ausreise und Pass) über insgesamt 200 Euro, aber Mr. Dean wird definitiv hier seinen Lebensabend verbringen. 

Mit Mr. Dean ist ein Spaziergang sicherlich nie möglich, auch Kuscheln, streicheln und ähnliches wird nicht möglich sein, selbst Leberwurst nimmt er nicht aus menschlicher Hand, dennoch benötigt auch er Paten, die ihn und seine Angst so annehmen, wie es die aktuelle Situation darstellt. Besuchen kann man ihn, und sich in seiner Nähe aufhalten ist auch kein Problem. Nur Annäherungen sind leider nicht möglich.